Archiv

Jerome W.

Man stelle sich folgende Situation vor: Man benützt einen Klebestreifen und plötzlich ist der Anfang weg und man muss ihn wieder abpopeln. – Eine alltägliche Situation. Nichts Weltbewegendes. So geschah dies auch meinem Mitarbeiter Jerome W. Mit einer Ausnahme. Er trug Handschuhe, wohlgemerkt bei einer Arbeit bei der keine Notwendig waren – er musste nur kleine Bretter in Kartons packen. Anscheinend war ihm ein altes griechisches Sprichwort nicht bekannt. Denn schon Sokrates sagte: „Wer mit Handschuhen arbeitet, der fickt auch mit Strümpfen“ Aber nun gut, wenn es ihm so mehr Spaß macht, dann ja, ich will das nicht näher ausführen. Wo war ich stehen geblieben? Ach ja, der Anfang des Klebestreifen war verschwunden. Nun hatte er drei Möglichkeiten:

A: Er zieht seine Handschuhe aus und popelt den Anfang wieder ab.

B: Er gibt die Aufgabe weiter.

C (meine Lieblingsvariante): Er feuert das Ding in die Ecke und nimmt sich eine neue Rolle, an der der Anfang schon abgepopelt war.

Oder D: Er stellt sich ne viertel Stunde hin und versucht den Klebestreifenanfang mit seinen Handschuhe abzupopeln.

Zu meiner Belustigung tat er letzteres. Ach das werden noch spaßige eineinhalb Wochen in dieser Bude...

20.9.06 18:03, kommentieren